Schulhaus Gestratz | zur StartseiteSchulhaus Maierhöfen | zur StartseiteSchulhaus Grünenbach | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Leitfaden

für Eltern und Erziehungsberechtigte - Mittagsbetreuung mit Lernzeit- und Freizeitangebot

 

Ansprechpartner:

Renate Kneidl – Tel. 0157 75778017

                          E-Mail:

 

Öffnungszeiten:

Die tägliche Mittagsbetreuung findet statt am:

Montag bis Donnerstag             nach Schulschluss bis 17.00 Uhr    

Freitag                                     nach Schulschluss bis 14.00 Uhr

 

Sollte der Schulschluss anders sein als der reguläre Stundenplan, bitten wir um rechtzeitige Information.

 

Buchungsmöglichkeiten – Preise:

Sie haben die Buchungsmöglichkeiten bis 14.00 Uhr oder bis 16.00/17.00 Uhr für Ihr Kind.

 

Buchungstage      Buchungszeiten bis      monatliche Gebühr

2Tage                       14:00 Uhr                                  45,00 €

2 Tage                      16:00 Uhr/17:00 Uhr                 85,00 €

3 Tage                      14:00 Uhr                                  60,00 €

3 Tage                      16:00 Uhr/17:00 Uhr               100,00 €

4 Tage                      14:00 Uhr                                  70,00 €

4 Tage                      16:00 Uhr/17:00 Uhr               125,00 € 

5 Tage                      14:00 Uhr                                  80,00 €

5 Tage                      16:00 Uhr/17:00 Uhr               130,00 €

 

Notfallbetreuung:

Das Angebot der Notfallbetreuung versteht sich als Service für alle Schüler der Grundschule Laubenberg. In Ausnahmesituationen ist es möglich Ihr Kind kurzfristig für einzelne Tage in die Betreuung zu schicken. Die Anmeldung erfolgt telefonisch über Tel. 0157 75778017.

 

Gebühr pro Tag     bis 14.00 Uhr                           6,00 €

Gebühr pro Tag     bis 17.00 Uhr                          10,00 €

                            + Mittagessen                          3,75 €

 

Die Bezahlung erfolgt bar und wird dem Kind am Betreuungstag in einem Briefumschlag mitgegeben.

 

Mittagessen:

Sie haben die Möglichkeit von Montag bis Freitag ein Mittagessen für Ihr Kind zu bestellen. Die Kosten dafür betragen zurzeit € 3,75 (Stand 04/2023) pro Essen.

Sollte Ihr Kind das vorbestellte Mittagessen nicht benötigen, so müssen Sie dies bis spätestens 8.00 Uhr am selben Tag, über unser Mensa-Handy (Tel. 0157 75778017) abmelden, ansonsten muss das Essen berechnet werden. Das Essensgeld wird immer in dem darauffolgenden Monat von ihrem Konto abgebucht.

 

Leistungen für Bildung- und Teilhabe:

Bei Bedarf kann ein Antrag zur Übernahme des Beitrages durch das Landratsamt gestellt werden. Antrag bitte von Landratsamt Lindau anfordern oder über die Internet-Seite www.landkreis-lindau.de ausdrucken. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Grundsätzliches:

Die Aufnahme in die Schulkindbetreuung erfolgt nach verfügbaren Plätzen. Sind nicht genügend Plätze verfügbar, so wird eine Warteliste erstellt.

 

Ferienzeiten/Feiertage:

In den Ferienzeiten und an Feiertagen findet keine Mittagsbetreuung statt.

Fragen Sie bei Bedarf nach der Ferienbetreuung der Laubenbergschule.

 

Organisatorisches:

Bitte geben Sie am Anfang des Jahres den aktuellen Stundenplan ihres Kindes bei uns ab.

 

Zum Schutz und zur Sicherheit Ihres Kindes bitten wir Sie dringend, wenn Ihr Kind an seinem Betreuungstag nach der Schule nicht in die Mittagsbetreuung kommt, um telefonische (Tel. 0157 75778017) oder persönliche Abmeldung. Wenn der Termin vorher bekannt ist, kann dies auch schriftlich erfolgen.

 

Informieren Sie uns bitte auch, wenn der Unterricht früher endet und Ihr Kind somit vorzeitig zu uns kommen müsste.

 

Weg zur Mittagsbetreuung/Heimweg:

Die Kinder kommen nach Schulschluss selbst in die Mittagsbetreuung. Bitte weisen Sie Ihr Kind nochmals darauf hin das es auf direktem Weg in die Betreuung kommt. Nach der gebuchten Zeit werden die Kinder von Ihren Eltern abgeholt oder dürfen allein nach Hause gehen bzw. mit dem Bus fahren, je nach Vereinbarung mit den Erziehungsberechtigten.

 

Versicherungsschutz

Ihr Kind ist während der Betreuung und auf dem direkten Weg über die Kommunale Unfallversicherung (KUV) versichert.

 

Busfahrkarte/Buskosten

Kinder, die keinen Anspruch auf kostenlose Schülerbeförderung haben, müssen die jeweiligen Fahrten im Bus bar bezahlen oder die Erziehungsberechtigten müssen für ihr Kind einen passenden Fahrausweis bei der RBA/Bodo erwerben und mitgeben.

 

 

Tagesablauf der Mittagsbetreuung

Die Kinder kommen nach Schulschluss selbständig in die Mittagsbetreuung. Sie haben nun die Möglichkeit drinnen und draußen miteinander zu spielen, zu basteln und zu lesen. Alle Kinder gehen nach der Begrüßungsrunde, gegen 12.00 Uhr, in die Mensa zum Mittagessen (bzw. 13.20 Uhr – langer Schultag nur Klasse 3 und 4). Hier gibt es das bestellte warme Mittagessen oder Ihr Kind isst seine mitgebrachte Mahlzeit. Danach können die Kinder an regelmäßigen AG-Angeboten teilnehmen oder es kann weiter gespielt oder gebastelt werden. Nach Möglichkeit gehen wir auch raus. In dieser Zeit werden auch angeleitete Gruppenspielaktivitäten angeboten, an denen die Kinder freiwillig teilnehmen können. Die Kinder, die bis 16.00/17.00 Uhr in der Betreuung bleiben, gehen um 14.00 Uhr, getrennt nach Klassenstufen, mit ihrer Betreuerin in die Hausaufgabenräume zur Lern- und Hausaufgabenzeit.

 

In dieser Zeit dürfen grundsätzlich keine Kinder abgeholt werden!

 

In der Hausaufgaben- und Lernzeit werden die Kinder angeleitet ihre Aufgaben möglichst selbständig zu erledigen. Natürlich unterstützen die Betreuerinnen die Kinder bei Fragen und Schwierigkeiten. Die Hausaufgaben- bzw. Lernzeit endet um 15.00 Uhr. Hausaufgaben, die bis dahin nicht erledigt wurden, müssen zu Hause gemacht werden (siehe auch separates Blatt „Hausaufgaben“).

Nach 15.00 Uhr besteht die Möglichkeit in der Mensa ein selbst mitgebrachtes Vesper einzunehmen und etwas zu trinken. Danach wird nach Möglichkeit draußen gespielt oder die Kinder können wieder die Angebote in den Betreuungsräumen wahrnehmen. Hierbei werden neben dem Freispiel auch angeleitete Gruppenaktivitäten angeboten, an denen die Kinder freiwillig teilnehmen können. Damit ihr Kind auch draußen mitspielen kann, ist es wichtig, dass Ihr Kind dem Wetter angepasste Kleidung dabeihat.

 

 

Hausaufgaben- und Lernzeit:

Für die Hausaufgabenerledigung wird eine Kernzeit (14 – 15 Uhr) eingehalten, in der sich alle Schüler mit der Erledigung der schriftlichen Hausaufgaben befassen. Sollte dafür weniger Zeit beansprucht werden, oder hat ein Schüler keine Hausaufgaben auf, kann die Kernzeit entweder als Lernzeit (mündliche Hausaufgaben, freiwillige Übungsaufgaben, Leseübungen) genutzt werden, oder die Schüler werden mit Hilfe von lernorientierten Materialien beschäftigt.

Ihr Kind sollte sich auf jeden Fall so verhalten, dass keine Mitschüler bei den Hausaufgaben gestört werden.

Die schriftliche Hausaufgabe wird, soweit möglich, auf Vollständigkeit, allerdings nicht unbedingt auf Richtigkeit kontrolliert. Eine Einzelbetreuung bzw. Nachhilfe kann in der Hausaufgabenbetreuung nicht geleistet werden.

Hausaufgaben, die bis zum Ende der Hausaufgabenzeit nicht erledigt wurden, müssen zu Hause gemacht werden. Die Kontrolle der Hausaufgaben liegt weiterhin bei den Eltern. (Siehe auch separates Blatt zur Lernzeit)

 

Es werden besonders auch betreut:

  • Leistungsschwache Kinder, die von zu Hause nicht die entsprechende Hilfe erhalten
  • Ausländische Schüler/innen und Aussiedlerkinder, die Probleme mit der deutschen Sprache haben
  • Kinder, die zu Hause beim Lernen und Hausaufgabenanfertigen keinen Ansprechpartner bei etwaigen Fragen und Problemen haben.
  • Kinder mit Lernschwächen werden mit Lernmaterialien und Unterstützung durch das pädagogische Personal bei der Erledigung der Hausaufgaben gefördert.

 

Haftung

Für Verlust, Verwechslung oder Beschädigung der Garderobe, Ausstattung und mitgebrachten Gegenständen der Kinder kann vom Träger keine Haftung übernommen werden.

 

Sachschäden: Bei Gegenständen, die die Kinder mutwillig beschädigen, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

 

Allgemeines

Hausschuhe: Zur Sicherheit Ihres Kindes und zum Schutz unserer Böden benötigt Ihr Kind Hausschuhe. Diese sollten mit fester Sohle sein und ohne Schnallen. Am sichersten sind Schuhe mit Klettverschluss oder zum Binden.

 

Wechselkleidung: Gerne dürfen Sie Wechselkleidung für Ihr Kind, besonders im Winter, möglichst in einem beschrifteten Stoffbeutel mitgeben. Diese Kleidung kann Ihr Kind an seinem Haken an der Garderobe lagern.

 

Erreichbarkeit per Telefon

Tel. Nr. 0157 75778017 (Nachrichten können jederzeit auch per SMS gesendet oder auf den Anrufbeantworter gesprochen werden)

Krankmeldungen bzw. Abmeldung vom Mittagessen bitte bis spätestens 8.00 Uhr morgens über die Tel. Nr. 0157 75778017 bekanntgeben. Gerne auch per SMS.

 

Während der Betreuungszeiten im Betreuungszimmer:

Tel. 08383 / 9221573

 

Betreuungspersonal

Renate Kneidl (Leitung), Petra Aholt, Claudia Zeh, Edina Mader, Maximilian Hohendorf,

Maria Osterberger

 

Kündigung durch den Träger

Bei wiederholten schwerwiegenden Verhaltensauffälligkeiten oder Regelverstößen, kann das Kind spätestens mit Wirkung zum Monatsende vom Besuch der Schulkindbetreuung ausgeschlossen werden. Ein weiterer Grund für eine Kündigung ist, wenn der Beitrag trotz Fälligkeit nicht entrichtet wurde.

 

Kündigung durch Erziehungsberechtigte

Eine Kündigung durch Erziehungsberechtigte ist jeweils zum Schulhalbjahr, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von zwei Wochen, zulässig.

Die Kündigung bedarf der Schriftform.

 

Während des Schuljahres ist eine einmalige Umbuchung der Buchungszeiten möglich.

 

Unsere Ziele

Die Kinder sollen sich in der Gruppe wohlfühlen - erkennen, dass jeder seine Stärken und Schwächen hat. Jeder soll sich angenommen fühlen. Wir fördern und stärken die soziale Kompetenz Ihres Kindes, um eine angenehme Atmosphäre und ein akzeptiertes Umgehen miteinander zu bewirken. Dafür sind Regeln notwendig, an die sich alle Kinder halten.

Da unsere Grundschule eine Umweltschule ist, ist es uns auch sehr wichtig, dass die Kinder einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln, Spiel-, Bastel- und Lernmaterialien erlernen. Dazu gehört auch das gemeinsame Aufräumen der Betreuungsräume für ein angenehmes, geordnetes Ambiente.

Soziale Kompetenzen:

  • Rücksichtsvoller Umgang mit den Mitschülern
  • Akzeptieren des Anderen
  • Rücksichtnahme untereinander
  • Wir-Gefühl fördern
  • Erziehung zur Selbständigkeit

Kognitiver Bereich:

  • Erlernen des eigenverantwortlichen Handelns z.B. Hausaufgaben wissen und diese in einer gewissen Zeit erledigen
  • Arbeitshaltung und Arbeitsweise erlernen
  • Hilfestellung und Förderung des Einzelnen (keine Nachhilfe!)

Kreativ–musischer Bereich:

  • Wechselnde Bastelangebote
  • Umgang mit verschiedenen Materialien
  • Anleitung und Unterstützung zu freier Arbeit
  • Verwirklichung eigener Ideen
  • Musische Förderung (Singspiele, Tänze)

 

Motorischer Bereich:

  • Körperwahrnehmung
  • Bewegungsangebote im Freien/tlw. in der Turnhalle
  • Ball- und Fangspiele, Wettspiele, Geschicklichkeitsspiele
  • Erlernen von Fähigkeiten und Fertigkeiten: z.B. Ball fangen, Seil springen usw.

Wir wollen die Kinder ganzheitlich fördern und jedes einzelne Kind soll sich bei uns wohlfühlen.

 

Regeln in der Mittagsbetreuung

Wir, in der Mittagsbetreuung, brauchen Regeln, damit wir ein schönes Miteinander haben. Dazu gehört vor allem der rücksichtsvolle und respektvolle Umgang miteinander.  Da in der Betreuung viele Kinder sind, ist es sehr wichtig, dass gewisse Regeln eingehalten werden. (Bitte sprechen Sie diese Regeln mit Ihrem Kind durch)

                                                                                                                     

Unsere Grundregeln

  • Für ein friedliches Miteinander verzichte ich auf Schimpfwörter, ärgere und beleidige andere nicht.
  • Auf unsere Spielsachen und Möbel passe ich auf und beschädige nichts.
  • Spielzeug, Spiele und Bastelmaterial, das ich benutze, räume ich danach auch wieder an seinen Platz.
  • Im Hausaufgabenraum verhalte ich mich sehr ruhig und störe andere nicht bei den Hausaufgaben bzw. beim Lernen.

 

Infektionsschutz/Maskenpflicht/Selbsttest:

Die jeweils gültigen Regelungen bezüglich Maskenpflicht und Selbsttest richten sich nach den Vorgaben des Kultusministerium Bayern. Aktuelle Informationen können auf der Website des Kultusministeriums eingesehen werden: „FAQ zum Unterrichtsbetrieb an Bayerns Schulen“

                         

Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden